SCHUTZ- UND ABWEHRMECHANISMEN

Stress beginnt in der Regel in unserem psycho-emotionalen Schutz- bzw. Abwehrsystem und nimmt seinen Weg über unser autonomes vegetatives Nervensystem bis er sich über Signale wie Schmerzen oder Krankheiten in unserem physischen Körper Ausdruck verschafft. Dieser Entstehungsweg, dass wir auf das was uns im Leben begegnet zuerst emotional und danach erst mental reagieren, kann in den letzten Jahren, den Ergebnissen der Neurowissenschaften und den Erkenntnissen über die Psychologie des Menschen, als gesichert angesehen werden. Was dabei verwundert ist, dass diese Erkenntnisse entweder ignoriert werden oder die Wege wie dieses neue Wissen zeitlich angemessen in die Welt kommt, mit sehr vielen Hürden verbunden ist. Wie lange wird es wohl noch dauern, bis die von Schmerz oder Krankheit Betroffenen und auch die Medizin sich dieser neuen Sichtweise und dem damit verbundenen anderen Weg im Umgang mit Schmerz und Krankheit zuwenden und nicht mehr versuchen zu schützen bzw. abzuwehren.

„Was ist es, was uns Dinge tun oder gerade nicht tun lässt, uns für oder entgegen unserer Gesundheit förderlichen Lebensweise entscheiden lässt?“

 

20070413-a11

Neu erschienen: Buch "Bio-Emotionale Medizin"